Hausaufgaben | zur StartseiteSchüler mit Rucksäcken | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Futterküche

“Tiere im Winter“ das war im Januar unter anderem ein Lernthema der 17 Schüler und Schülerinnen der Klasse 1.

Wir ziehen uns in der kalten Jahreszeit warme Jacken an, manche Tiere legen sich ein wärmendes Winterfell zu, andere halten Winterschlaf oder Winterruhe. Einige legten sich schon im Herbst Vorräte an. Das alles wissen wir bereits. 
Aber was machen die Vögel? Vögel, die im Winter nicht in den Süden fliegen? Im Sachunterricht lernten wir, dass es im Winter gar nicht so einfach ist, für die heimischen Singvögel Futter zu finden. So beschlossen wir einige Knabbereien für das liebe Federvieh herzustellen. Auf Draht wurden Erdnüsse mit Geduld, geschickten Fingern und guter Teamarbeit gefädelt und zu einem Futterring geformt.

Um die Menükarte für die Vögel noch etwas zu erweitern, fertigten wir zusätzlich Meisenknödel an.

Laut Rezept maßen wir die Zutaten ab. Es wurden Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Leinsamen, Öl, Wasser und Rosinen vermengt. Natürlich fehlte die ein oder andere Kostprobe nicht. Aus einer ziemlich klebrigen Masse formten wir kleine Knödel. Nach einer kurzen Trocknungszeit hängten wir die zubereiteten Leckereien in die Hecke direkt vor unserem Klassenzimmerfenster. Die Vogelschar ließ nicht lange auf sich warten. Schon nach zwei Tagen wurde unsere Futterstelle entdeckt. Nun konnten wir die uns bekannten und frisch erlernten Vogelarten Amsel, Kohl- und Blaumeise und Haussperrling beobachten. Zur Freude aller entdeckten wir auch ein Rotkehlchen, den Kernbeißer und sogar ein Buchfinkpärchen.  
Für die Klasse 1 steht fest: „ Das machen wir im nächsten Winter wieder.“

Fotoserien

Meisenknödelherstellung der Klasse 1 (SO, 18. Februar 2024)

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Sa, 10. Februar 2024

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

Wenn die Schule zum Drehort wird

Frohe Ostern

Aktuelle Meldungen